Wind of Change – persönliche Ziele umsetzten

img_0117Ein Jahreswechsel ist immer eine gute Zeit, über Veränderung nachzudenken. Das tun viele und an guten Vorsätzen mangelt es nicht. Aber schon bald im neuen Jahr werden die guten Vorsätze über den Haufen geworfen und es wird zu den alten Gewohnheiten zurückgekehrt. Warum eigentlich?

Das hat was mit unseren Ängsten zu tun. Über die Macht der Ängste habe ich schon im folgenden Blogeintrag berichtet. Die Ängste sorgen dafür, dass wie auf einer Wage die Veränderungen oder Neuerungen nicht zu sehr überhand gewinnen. Sie sorgen dafür, dass wir die bewährten Strategien nutzen die sich seit langem etabliert haben und die uns so auch mittlerweile ans Herz gewachsen sind. Auch negative Gewohnheiten sind zu Routinen geworden, ohne die wir uns nicht mehr vorstellen können zu leben. Was es dann benötigt, um trotzdem das Neue dem Alten vorzuziehen und die Ängste hinter sich zu lassen sind ebenfalls Strategien und Durchhaltevermögen. Anbei beispielhaft ein Coaching-Gesprächsverlauf zu den persönlichen Zielen.

Viel Spaß beim Lesen und Reflektieren, was hat das mit mir zu tun? Gerne stehe ich auch Ihnen für die Konkretisierung Ihrer persönlichen oder beruflichen Ziel zur Verfügung, ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

In diesem Sinne ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2017!

Ihr Uwe Steinkötter

—–

[… Vorgespräch zur Strategieerarbeitung, ein Aspekt war „ich mache mehr Sport in 2017 …]

Coach: Was heißt mehr Sport?

Klient: Hmm, jedenfalls mehr als jetzt.

Coach. Und wieviel ist jetzt?

Klient: Eher gar nicht

Coach: Und was nimmst Du dir jetzt konkret in 2017 vor.

Klient: Ja 3-mal die Woche Sport.

Coach: Wie lange denn dann?

Klient: ja so 30 min.

Coach: Also 3 Mal die Woche mindestens 30 Minuten Sport, wie klingt das Ziel für Dich?

Klient: Gut  (ein Lächeln bestätigt dies)

Coach: Welcher Sport denkst Du macht dir besonders Spaß?

Klient: Früher bin ich gerne Tennis spielen gewesen, aber mein Knie macht das ja nicht mehr so mit …

Coach: Was hat Dir denn am Tennis so viel Spaß gemacht?

Klient: Das Treffen mit meinem damaligen Doppel-Team […]das man hinterher gemeinsam drüber reden konnte […] das hinterher ausgepowert zu sein […]

Coach: Welche andere Sportart führt denn zu ähnlichen Resultaten, ohne Deinem Knie zu schaden?

Klient: ich weiß nicht

Coach: Denk mal einen Augenblick drüber nach, die Zeit haben wir …

Klient: Vielleicht Radfahren mit Freunden?

Coach: warum nur vielleicht?

Klient: Weil ich nicht weiß ob ich das auch im Winter möchte und ob ich die auch regelmäßig überreden kann.

Coach: Was wären denn alternativen zum Radfahren im Winter?

Klient: Ich hab mal gehört dass ein Kollege ins Fitnessstudio geht und da auf so Rädern mit Musik in Gruppen gefahren wird.

Coach: Ahh, Cycling! Und wäre das was für Dich in der Winterzeit?

Klient: Kann ich mir vorstellen.

Coach: Wäre da jemand mit dem Du das gerne zusammen machen möchtest?

Klient: Ja, ein guter Freund [Name gestrichen]der in der Nähe wohnt und auch mehr Sport machen will.

Coach: Magst du ihn bis zu nächsten Sitzung in der kommenden Woche mal Fragen ob er Dich begleiten will?

Klient: Ja gerne

Coach: Und wenn Du an ein Fitnessstudio denkst, was wäre dir da wichtig?

Klient: Nette Leute {[…] gute Musik […] hinterher Sauna und ein anschließendes Bier mit meinem Freund wären gut […]

Coach: Wäre es für Dich denkbar dich ebenfalls bis kommende Woche zu erkundigen, welches Fitnessstudios zu den von Dir gewünschten Zeiten einen Cycling-Kurs anbietet und Deinen Vorstellungen nahe kommt? [Anmerkung: Konkret werden, auch im Eigencoaching]

Klient: Ja, das mache ich!

Coach: Und wenn du schon da bist und es dir gefallen sollte, Frage doch mal nach einer Probestunde Cycling.

Klient: Das klingt gut

Coach: Dann bin ich mal gespannt, was Du kommende Woche berichtest! Viel Spaß bei der Auswahl!

[… Abschluss …]

Im weiteren Coaching-Sitzungen dann regelmäßige Reflexion zum Fortschritt und ggf. Zielanpassung (nach oben! – z.B. zusätzlich zum Cycling noch ein paar Geräteübungen), Reflexion wenn es nicht mit den 3 Mal geklappt hat, ggf. suche nach Alternativen falls ein Tag wegfallen sollte, Routine einkehren lassen …




Veröffentlicht21. Dezember 2016 von web1603 in Kategorie "Formen des Systemischen Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.